Artagnan.de - Fanfiction zu Dumas' drei Musketieren

Reviews zu «Der Pakt des Lucifer»

Athos schrieb am 03.04.2006 - 14:53 Uhr zu Kapitel «Freundschaft»:

das Kapitel ist dir sehr gut gelungen. Einfach super. Du hast dich beim schreiben der Geschichte wirklich gesteigert. Es gab die eine oder andere Wendung in der Geschichte die ich echt nicht vermuted hätte.

Constance schrieb am 25.09.2005 - 18:28 Uhr zu Kapitel «Freundschaft»:

Dieses Kapitel ist das wohl beste der ganzen Geschichte! Du hast dich während der Geschichte stark verbessert!

Constance schrieb am 25.09.2005 - 17:39 Uhr zu Kapitel «Der Marquis du Lû»:

Ein spannendes Kapitel. Vorallendingen dieser Beginn mit der Wirtshaus-Szene und Nicolette ist sehr gelungen. Mich wundert es schon, dass keiner vor mir eine Review geschrieben hat.
Gruß,
Steffi

Teclador (anonym) schrieb am 17.08.2004 - 11:07 Uhr zu Kapitel «Prolog»:

Hallo Sara,

leider hat mir deine Geschichte nicht besonders gefallen. Die Hauptkritikpunkte sind:1. Du bleibst mit der Charakterisierung der Personen, speziell der Hauptfiguren zu sehr an der Onerfläche. Gerade bei einer Story wie dieser ist da mehr Tiefe gefragt. Auch wenn die Opferbereitschaft der Freunde etc, ja stark Buchbasiert ist, wäre mehr tiefe in den Charakteren gut für die Story gewesen.
2. Der ganze Mörderplot hat einige gravierende logische Lücken. Zusammenhang und Symbolik der Opfer etc. sind nicht so logisch wie sie bei einer solchen Geschichte sein sollten.

Ja das sind die beiden Hauptpunkte wegen denen die Story mich nicht besonders überzeugt hat.

Athelendar

Selene (anonym) schrieb am 10.06.2004 - 14:05 Uhr zu Kapitel «Freundschaft»:

Ich finde diese Geschichte sehr spannend und gut geschrieben! Besonders das Kapitel hat es mir angetan. Natürlich finde ich die ganze Geschichte sehr gelungen!!

Markus schrieb am 23.03.2004 - 14:55 Uhr zu Kapitel «Prolog»:

Ich finde diese Geschichte einfach super!
Schon das erste Kapitel ist echt gelungen. Die düstere Stimmung hast Du ganz toll rübergebracht. Auch die weiteren Kapiteln sind Klasse. Ich finde es gut, dass Rochefort nicht immer bei allen schmutzigen Machenschaften des Kardinals mitmacht. Er ist ja kein schlechter Mensch. Der Edelmut von Athos und die Aufopferungsbereitschaft der Freunde kommt in den letzten Kapiteln zum Ausdruck. Ich wundere mich nur dass keiner vor mir diese Geschichte gelesen hat bzw. keine Kritik geschrieben hat.


Angezeigt 1 bis 6 von 6