Artagnan.de - Fanfiction zu Dumas' drei Musketieren

Reviews zu «And if I were to meet....»

Constance schrieb am 23.09.2005 - 13:45 Uhr zu Kapitel «Fremde Betten»:

Diese Geschichte ist mit viel Witz und Ironie geschrieben. Besonders gefiel mir dises spöttische Lächeln um d´Artagnans Lippen. Mal gucken ob er dir den Arm reicht :)
Liebe Grüße,Steffi

Teclador (anonym) schrieb am 07.12.2004 - 23:37 Uhr zu Kapitel «Fremde Betten»:

Hallo Stella,

*lach* das hast du toll hinbekommen mit Planchets Kammer. Auch noch sein Bett! Und Läuse! einfach herrlich. Und ich bin schon gespannt was im Hotel de treville alles so passieren wird.

Doro


Antwort des Autors:

Hach, die Läuse fielen mir so ein… ist nämlich interessant. Die Herren haben sich damals ja kaum gewaschen. Bei d´Artagnan wollte ich nicht darauf hinweisen, er ist ja mein Liebling. *g*

Marenvs (anonym) schrieb am 07.12.2004 - 21:47 Uhr zu Kapitel «Fremde Betten»:

Hi Stella,

in fremden Betten aufwachen, so eine bist du also… *g* Armer Planchet, da hat er da mal eine Dame liegen und dann springt sie angeekelt davon. Komisch, dass sich d’Artagnan gar nicht wundert, wo die Mademoiselle so plötzlich herkommt. Ok, aus der Kammer seines Dieners… Also, ich hab schon breit grinsen müssen. Mal sehen, wer euch so alles auf dem Weg zum Hôtel begegnet. :-P

Viele Grüße
Maren


Antwort des Autors:

Ja, ich bin auch schon gespannt. *gg*


Angezeigt 1 bis 3 von 3