Artagnan.de - Fanfiction zu Dumas' drei Musketieren

Reviews zu «And if I were to meet....»

Maike schrieb am 10.12.2004 - 14:49 Uhr zu Kapitel «Schloss an der Seine»:

Stellt sich nur noch eine Frage… *g* Ist der Hauptmann eigentlich Francesco, oder bist Du ahnungslos La Houdinière in die Arme gestolpert? Hm, und César mit 1,90 Größe… Das ist eindrucksvoll. Bei einer durchschnittlichen Größendifferenz von ca. 5 cm von damals zu heute dürfte er *ziemlich* groß sein, im Vergleich… Welcher César ist das nun eigentlich? Kornberg oder Lioncourt? Egal.. Lustig ist das hier immerhin! ;-)

Viele Grüße

Maike


Antwort des Autors:

Hallo Maike,

naja, der Capitaine hat mit bis jetzt seinen namen nicht genannt, daher kann ich nicht *sicher* sein ob es francesco ist.
Ja und Cesar ist ziemlich gross, das laesst sich nicht aendern. Welcher es ist? Nun ich bin noch nicht ganz entschlossen, ob es wirklich Lion ist, es koennte genausogut Cesar de Biscarrat gewesen von Kornberg sein, der fuehlt sich naemlich vernachlaessigt.

Doro

Selene (anonym) schrieb am 08.12.2004 - 00:17 Uhr zu Kapitel «Schloss an der Seine»:

Hi Doro!

*g* Wie fein, dass man hier Deutsch spricht. Übrigens ...„Parle d’allmagne?“ ... ich meine, ich kann ja auch kaum Französisch, habe ich erst heute wieder unter Beweis gestellt… aber ... hmmm… das klingt komisch.. Aber ist ja unwichtig.
Toll geschrieben!Wie Maren schon sagte ... zur Not retten wir Dich. *g*


Antwort des Autors:

Hallo Stella,

es gehört zu Francescos Biographie, dass er nach seiner Zeit in den Niederland, zwischen 1613/15 in den Diensten eines deutschen Herzogs stand, bevor er dann nach Frankreich zurück kam. Daher die Sprachkenntnisse.
Was nun den verstümmelten französischen Satz angeht, es ist sehr realistisch dass ich ohne Wörterbuch und Hilfe nicht mehr zustande gebracht hätte. Und außer irgendwas wie “reden” und “deutsch” hat Biscarrat auch nicht verstanden, aber er ist ja nicht auf den Kopf gefallen. Zum Glück.
Und auf das Rettungsangebot werd ich vielleicht zurückkommen.

Doro

xalibur schrieb am 08.12.2004 - 00:13 Uhr zu Kapitel «Schloss an der Seine»:

Ach, herrlich! Ich kann mir die Szene wunderbar ausmalen! Im falschen Gefängnis - ich konnte nicht mehr vor lachen! Und Francesco gehorcht nicht Deiner Vorstellung :-) Ich bin wirklich gespannt, wie das mit Euch weitergeht. Und glaub mir, Biscarrat ist nicht so unnahbar, wie er tut ;-)

Liebe Grüße
Linda
BTW: Wie machen wir das eigentlich mit den Fortsetzungen? Einfach gleicher Titel - Kapitel X?


Antwort des Autors:

Liebe Linda,

danke für die liebe Kritik, es freut mich wenn dir das Kapitel Spaß gemacht hat. Ja… das mit dem Gefängnis ist so eine Sache, ich schreibe viel drüber.. aber ob ich wirklich Ahnung davon hab?
Was nun die Kapitel angeht: Nein, bleib nicht beim selben Titel, es sei denn du willst es. Wir wissen ja, dass jeder Autor seinen Handlungsstrang schreibt, und sehen daher schon am Autor worum es jetzt geht.

Doro

PS. Biscarrat mag ja nicht *völlig* unnahbar sein, aber ich habe meine Zweifel, dass er seine andere Seite bei *mir* entdecken wird. (Vielleicht wenn er dir begegnet, Marie?) *g*

Marenvs (anonym) schrieb am 07.12.2004 - 23:57 Uhr zu Kapitel «Schloss an der Seine»:

Hi Doro,

ohje, Du Arme! vom Regen in die Traufe ist gar kein Audruck… Aber wir retten Dich zur Not auch, keine Sorge. *g*
Ich glaube, Du kümmerst Dich am besten um den Teil, der mit Susanne zu tun hat, ja?

Maren


Antwort des Autors:

Liebe Maren,

danke für das Rettungsangebot, ich weiß das zu schätzen. (Und ich kann nicht vorhersagen was Francesco und Co so noch einfällt!)
Ja, um Susanne werd ich mich kümmern, ein ganz gleich wenig hat selbst ein gewisser Nardirkhan ein schlechtes Gewissen.

Danke für das Review, ich werd dann mal gleich zu deinem Beitrag eilen.

Doro


Angezeigt 1 bis 4 von 4