Artagnan.de - Fanfiction zu Dumas' drei Musketieren

Reviews zu «Das Duell»

Angel schrieb am 13.12.2011 - 12:49 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

stimme den anderen hier absolut zu. Der Ausschnitt hätte genauso in dem original Buch stehen können ;)

AlienorDartagnan schrieb am 08.08.2011 - 16:22 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Eine wirklich sehr schöne Geschichte, die Fechtszenen haben mir echt gut gefallen, und ich finde, du hast die Charaktere von d Ártagnan und vor allem auch von Athos sehr gut beschrieben, genau so hätte ich sie mir auch vorgestellt…
Ich finde, deine Version hätte sich in Dumas Roman auch sehr gut gemacht.

Lg

Alienor

Pianda schrieb am 06.11.2010 - 11:56 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Ich finde diese Szene sehr gut und ich kann mir vorstellen, das so etwas nicht leicht zu schreiben ist.

Amazone schrieb am 06.01.2006 - 17:46 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Die Idee ist echt super! Manchmal ist die Story leider etwas stockend. Aber sonst: grosses Kompliment!!

Elanor schrieb am 30.12.2005 - 15:10 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Hallo du! Ich hab gerade die Story gelesen, ich muss schon sagen, die Fechtszene gefällt mir! Wie wäre es, wenn du mal weiter schreiben würdest, so im Stil mit was wäre wenn…

Alex (anonym) schrieb am 03.01.2005 - 17:46 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Super Idee Ganze Geschichte prima aufgebaut

Teclador (anonym) schrieb am 24.06.2004 - 19:48 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Hallo,

ich habe grade deinen Text gelesen. Besonders die Fechtszenen sind herausragend! Da hast du wirklich Talent.
Ich habe leider auch einen Kritikpunkt anzumerken, nämlich den, dass du vergessen hast, dass d’Artagnan auch noch ein Duell mit Porthos und Aramis bevorstand. Vielleicht kannst du den Verzicht der beiden auf den weiteren Streit noch mit in die Szene integrieren, das wäre toll.

Amber (anonym) schrieb am 16.04.2004 - 18:31 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Die Geschichte gefällt mir sehr gut. Toll fand ich es, wie du den Kampf beschrieben hat. Man konnte sich wirklich alles sehr gut vorstellen und es wurde keine Minute lang langweilig. Die Handlungen und Reaktionen der Charaktere fand ich sehr gut nachvollziehbar und ich scließe mich an, dass es im Buch ebenso hätte verlaufen können. Irgendwie zeigt die Tatsache, dass Athos und D’Artagnan am Ende nur um des Fechtens Willen weiterkämpfen auch sehr gut die Mentalität der Musketiere, dass sie Wert auf Kunstfertigkeit und Ehre legen.


Antwort des Autors:

Vielen Dank für den Kommentar!
Für mich ist das schon sehr lange her, daß ich die Szene geschrieben habe. Es freut mich, daß sie dir gefällt.

Marenvs (anonym) schrieb am 20.09.2003 - 18:46 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Hi Bettina!!!!

Menschenskinder, was bin ich für ein Trottel! Ich hatte eigentlich gedacht, ich hätte einen Forumsbeitrag zu deiner Geschichte geschrieben, aber scheint so, als hätte ich das glatt vergessen vor lauter Begeisterung. 

Also hol ich das jetzt schnell nach, bevor du noch denkst, mich interessiert überhaupt nicht, was du da verzapft hast. 

Aber natürlich ist das absolut NICHT der Fall! Wo kämen wir denn da hin, wenn ich behaupte, ein Fan der Hauptdarstellter deiner Geschichte zu sein und dann les ich das nicht! So ein Unsinn. Genaugenommen hab ich die ganze Geschichte mehrmals gelesen und da mach ich erst jetzt einen Beitrag, ist ja grauenhaft!!!

Ich hoffe, du kannst mir nochmal verzeihen. 

Jetzt aber: Hör mal, dafür, daß du immer behauptest, du könntest keinen d´Artagnan schreiben, hast du das aber verdammt gut hinbekommen.  Ich bin absolut begeistert!
Den Kampf hast du sehr gut beschrieben, da fühlt man sich fast mitten im Geschehen und überhaupt:
Die ganze Geschichte ist einfach klasse geworden und ein absolut würdiges Alternativ auf Dumas´ Kapitel!

Ich schätze, ich könnte noch stundenlang vor mir her schwärmen, aber dann würde ich heute gar nicht mehr fertig werden und das wäre doch sehr schade, schließlich wollen wir doch noch zu viert (!!!) chatten heute! Da sag ich dir das ganze nochmal!

Mach´s gut bis dahin!

Anja (anonym) schrieb am 08.07.2003 - 13:30 Uhr zu Kapitel «Das Duell»:

Auch ich habe während des Lesens die Degen klirren hören und ich habe die beiden vor meinen inneren Augen fechten sehen. Die Idee, dass Athos das Talent und damit die “Nützlichkeit” von D’Artagnan für beide Seiten erkennt, ist wirklich klasse. Was im Roman eher zufallsbedingt ist, wird hier zur geplanten Handlung und hätte so durchaus auch im Roman stattfinden können. Jemand, der so gut fechten kann und erpicht ist, in des Königs Dienste zu treten, muss sich zwangsläufig für eine Seite entscheiden. Und dann doch lieber bei den Musketieren (abgesehen davon, dass D’Artagnan da eh hinwollte).


Angezeigt 1 bis 10 von 10