Artagnan.de - Fanfiction zu Dumas' drei Musketieren

Reviews zu «Das Hauswesen der Musketiere»

Aramis schrieb am 16.01.2013 - 20:31 Uhr zu Kapitel «Badefreuden»:

Liebe Silvia & kaloubet,
ich weiß, ich bin um Lichtjahre zu spät dran mit meinem Kommentar, aber Eure Hauswesen-Geschichten erscheinen mir wahrhaftig immer faszinierender, je öfter ich sie lese!  Außerdem ist es bei mir zu Hause in Österreich, winterbedingt, gerade bitterkalt, und da weiß ich ein FF-Kapitel, welches sich mit barocken Badefreuden beschäftigt, umso mehr zu schätzen! Also, wenn ich Aramis wäre, dann hätte ich mit meinem Bad in voller Montur wahrhaftig nicht so lange gewartet, bis Athos aus der Wanne steigt - !
Liebe Grüße
Aramis

 


Antwort des Autors:

Liebe Aramis, auch spät freuen wir uns sehr über deine Reviews! Was heißt hier spät, jeder kann doch die Geschichten lesen, wann er oder sie will ;-). Und eine Badewannen/Wintergeschichte passt ja zur Jahreszeit, das stimmt, auch wenn sie vielleicht nicht ganz so zur Barockzeit passte. Aber das macht ja nix.

Liebe Grüße und danke

Kalou

Aramis schrieb am 25.11.2012 - 18:08 Uhr zu Kapitel «Küchendienst»:

Das ist eindeutig mein Lieblingskapitel in eurer Geschichte - da kriegt man beim Lesen richtig Hunger! Porthos` kulinarische Fähigkeiten sind ja wirklich beachtlich - im Gegensatz zu Athos, der wohl ein wenig Handfertigkeit üben sollte, mit Hilfe von zu öffnenden Miederhafteln etc.! Und die erotische Komponente (Kochen ist ja bekanntlich ein Liebesakt) kommt dabei offensichtlich auch nicht zu kurz !
Liebe Grüße
Aramis 


Antwort des Autors:

Hallo Aramis, endlich komme ich zum Antworten, sorry, dass es so lange dauerte! Auf jeden Fall DANKE für dein Review, uns hat´s Spaß gemacht, es zu schreiben ;-). Naja, und die Erotik lag ja nahe ... wenn´s warm wird. Also, ich mein jetzt rein temperaturmäßig ;-).

Liebe Grüße und Danke

Kalou

 

Angel schrieb am 13.12.2011 - 12:01 Uhr zu Kapitel «Badefreuden»:

:D die kleine Story hat mir auch sehr gut gefallen, sehr amüsant! ;) werde demnächst auch die anderen lesen.

lg Angel


Antwort des Autors:

Danke! Freut uns!

Grüße

Kalou

Vermont schrieb am 27.09.2011 - 01:15 Uhr zu Kapitel «Küchendienst»:

Woa, das war mal wieder total genial! Erotik pur und dabei noch einiges zum lachen ;P

Jaja, beim Kochen kann es schon mal heiß hergehen XD


Antwort des Autors:

Ja, das dachten wir uns auch. Und mal ein völlig anderes Schlachtfeld, als das, was die Herren sonst so gewohnt sind ;-). Danke für dein Review!

Dogtanianette schrieb am 05.07.2011 - 21:03 Uhr zu Kapitel «Badefreuden»:

Meine Güte war das komisch!:-) Habe geheult vor Lachen…

Ein großartiges Kapitel!!!

Viele Grüße

Dogtanianette


Antwort des Autors:

Echt? Freut uns!! :-)

Danke für´s Review!

Grüße

Kalou

AlienorDartagnan schrieb am 05.07.2011 - 11:20 Uhr zu Kapitel «Badefreuden»:

Also ich muss sagen, diese Geschichte gefällt mir wirklich gut, ist echt witzig, vor allem die Badeszene mit Athos. Zu ihm passt das wirklich, dasss er nicht an den Unfug, dass Wasser krank macht, glaubt. Das sollen ja damals wirklich viele Menschen geglaubt haben, und die Ärzte erzählten den Leuten wirklich so etwas. Echt lustig auch der wasserscheue Aramis…und wie er dann von seinen Freunden doch noch in die Wanne befördert wird..da musste ich echt schmunzeln. Und wie schnell er dann Gefallen am Bad fand.. War das damals eigentlich wirklich üblich, dass Männer zusammen badeten, oder ist das nur in der Fanfic so?
Ich freu mich schon aufs nächste Kapitel, ich finds schön, einmal so eine humorvolle Fanfic zu lesen.


Antwort des Autors:

Hallo Alienor, du hast die Hauswesengeschichten also gefunden ;-). Freut uns, dass sie dir gefallen! Jaa, das mit dem Wasser ... ist für uns heute so gar nicht nachvollziehbar, nicht? Ob Männer zusammen badeten? Wenn´s nur einen Zuber gab, dann sicher ;-) Aber eine Norm war das sicher nicht.

Danke für dein Review!

Grüße

Kalou

Elanor schrieb am 28.01.2011 - 20:38 Uhr zu Kapitel «Küchendienst»:

Hallo ihr beiden!

Ich lese eure Geschichte hier unglaublich gerne, und gerade bin ich wieder mal im Musketier-Fieber =)

Und jedes Mal, wenn ich diese Geschichte suche, sehe ich, dass bei Status immer noch nicht “Beendet” steht ... meint ihr, dass ihr euch, auch, wenn das letzte Kapitel jetzt schon ein paar Jährchen zurückliegt, noch mal dran setzen würdet?

Ihr schreibt beide so schöne Geschichten mit einem so tollen Stil, dass eine Fortsetzung richtig klasse wäre! Und zumindest Kaloubet ist ja momentan an einer Geschichte dran, deshalb denke ich, dass auch bei ihr das Musketier-Fieber noch nicht geheilt ist ... =)

LG
Elanor


Antwort des Autors:

Hallo Elanor,
DANKE für dein Review! Oh, ich weiß nicht, ob ich von diesem Fieber jemals genesen werde ;-). Silvia ist zur Zeit ziemlich mit Arbeit eingedeckt, die Möglichkeit, dass wir weiterschreiben, besteht, aber vermutlich nicht so schnell, leider.
Aber wenn wir weiterschreiben, dann sicher zuerst mit den Hauswesengeschichten ;-). Nochmal danke für dein Review!
Grüße
Kaloubet

Percy schrieb am 27.06.2010 - 20:55 Uhr zu Kapitel «Eine Fechtstunde»:

oha, das “Hauswesen”..... diese Geschichtensammlung zählt zu meinen Favoriten.
Kleine abwegige Frage für mein “Kino im Kopf”:
Wie muß ich mir das vorstellen? D’Artagnan liegt auf Athos (hier könnte die Geschichte leicht slashig werden….. LOL). Aber wie? Athos bäuchlings auf dem Boden, D’Artagnan als “Sandwich” oben drauf? Allerdings könnte Athos in dieser Position kaum seinem Freund den Dolch an die Kehle halten.
Oder Athos auf dem Rücken und D’Artagnan bäuchlings auf ihm (o lala). Dann sollte Athos Kniestoß aber bitte möglichst nicht zu hoch geführt werden…
Insgesamt eine herrliche Turn- / Fechtstunde - man kann sich das Durcheinander in dieser “Männer-WG” gut vorstellen. Der arme Aramis! Ich schätze ihn am ordnungsliebendsten von allen ein. Muß ihn sicher des öfteren zur Weißglut treiben, wenn seine Freunde etwas herumliegen lassen, Unordnung und Dreck verursachen.


Antwort des Autors:

Wie da wer auf wem liegt? Naja, eher Athos auf dem Rücken und d´Artagnan darauf. Ja, stimmt, könnte zu weiterführenden Gedanken Anlass geben *g*. Und der Kniestoß sollte an der Brust ansetzen ... hm, an was dachtest du denn? ;-)
Grüße
Kalou

AstridB schrieb am 24.09.2007 - 16:49 Uhr zu Kapitel «Badefreuden»:

Einfach Toll, wer hat sich nicht schon nach einem warmen Bad nach einem kalten Tag gesehnt?

So ähnlich wie d’Artagnan habe ich mich in Bezug auf die Sauna angestellt. Gab’s das schon im 17.Jhdt? Das wärmt chronisch verfrorene (wie mich) nachhaltiger auf.

Nebenbei: Athos hätte doch mit dem Besuch seiner durchgefrorenen Freunde rechnen müssen. Schließlich kennt er ja die Dienstzeiten. Vielleicht hat er ja auch damit gerechnet?

AstridB schrieb am 24.09.2007 - 16:22 Uhr zu Kapitel «Küchendienst»:

Ich habe ja nur gelacht! Ich kann mir die Herren richtig gut vorstellen. Was mir sehr gut gefallen hat, ist die Episode mit der Zwiebel. Danke für die Beschreibung, mir geht’s schließich jeden Tag so.
Die verschiedenen Episoden sind richtig lebensnah! Das könnten ja fast schon eigene häusliche Anekdoten sein. Zumindest habe ich schon solche Episoden selbst erlebt und finde es klasse, daß ihr das aufgeschrieben habt.

Bin gespannt auf eine Fortsetzung!

1  2  3  4  5  Weiter  [Ende]
Angezeigt 1 bis 10 von 56