Reviews für Nicht alles im Leben läuft wie am Schnürchen... von Percy

Rochefort · vor 2 Monaten

Ich habe die Doku über d'Artagnan noch nicht gesehen, möchte das aber bei nächster Gelegenheit nachholen. Ich fürchte, diese Episode zeichnet ein nur allzu realistisches Bild vieler Adelsehen der damaligen Zeit, geschlossen aus Standes- und dynastischen Gründen, oft arrangiert von den Eltern der Ehepartner. Die Stimmung ist grandios getroffen, die Gleichgültigkeit, Kälte und völlig Lieblosigkeit von d'Artagnan ziemlich beklemmend. Auch wenn die beiden in völlig unterschiedlichen Welten leben und für d'Artagnan die Musketiere scheinbar seine einzige "Familie" ist, so hätte seine Gattin doch ein Mindestmaß an Respekt und Anerkennung verdient, vor allem da sie sich redlich Mühe gibt, ihm eine gute Frau zu sein. Zudem scheint ihr Mann ja eine regelrechet Phobie vor "Frauenangelegenheiten" zu haben.
Was ich aber noch schlimmer finde, ist sein völliges Desinteresse an seinen Kindern. Die kleine Familie kann einem echt leid tun. D'Artagnans Gattin sollte sich einen Liebhaber nehmen und ihren Rüpel von Ehemann vergessen! ;-))

Liebe Grüße
Rochefort

kaloubet · vor 2 Monaten

Ah, das muss ein elendes Leben sein - für beide Seiten. Irgendwie will bei mir kein wirkliches Mitleid mit d´Artagnan aufkommen, der sich ohne zu überlegen die reiche Witwe schnappte und nun mit den Konsequenzen nicht klarkommt. Eine Frau ist nunmal kein Gegenstand. Himmel, sie hat ihm zwei Kinder geboren und er nennt sie alle ´Louis`? Welch ein arroganter Schnösel. Sie will nichts anderes von ihm, als das, was ihr zusteht, nämlich seine Liebe und Zuneigung, das ist ihr gutes Recht. Wie allein muss sie sich fühlen, wie abgewiesen. Tja, wenn er wenigstens die Weinflasche neben sich stehen gehabt hätte, da hätte sie ihm dieselbe über die Rübe ziehen können. Lieber Percy, du siehst, ich bin wohl eher auf Seiten seiner Ehefrau *zwinker*, deine Geschichte ist aber klasse geschrieben. Man kann es auch d´Artagnan so ein ganz klitzekleines Bisschen nachfühlen. Herrlich! Aber in ihrer beieder Haut würde ich nicht stecken wollen.

Percy · vor 2 Monaten

Er ist echt ein richtiger Stockfisch! Und fühlt sich selbst derangiert. Das kommt davon, wenn man einen Haudegen in ein feines Schloss steckt! Die arme Ehefrau hat nun zwar einen schmucken, jedoch leider nicht domestizierten Gatten! LOL!

Aramis · vor 2 Monaten

Hallo Percy,
WOW, das ging aber schnell! In kürzester Zeit eine solch formidable Geschichte aus dem Hut zu zaubern, das ist echt klasse, vielen Dank!! :) Ich hab mich köstlich amüsiert über den grollenden d`Artagnan, die rumschleichenden Diener, die drohenden Blähungen (musste dabei natürlich sofort an "Stonk" denken *grins*), über Louis I und Louis II (hm, gar nicht so dumm...der stets gleichbleibende Name beugt immerhin Verwechslungen vor und ist einfacher im Gedächtnis zu behalten ;)) und die leider Gottes erfolglosen Annäherungsversuche der allzu anhänglichen Frau Gemahlin. Die Ärmste! Irgendwie tut sie mir ja schon ein bissl leid...;)

Liebe Grüße
Aramis

Percy · vor 2 Monaten

Ja, das mit den beiden gleichlautenden Namen fand ich auch witzig. Und wie es zu soetwas kommen kann, regte meine Phantasie an. Eine gewisse Bockigkeit, gepaart mit Lieblosigkeit und dem allgegenwärtigen "Ich will zurück zu meinem König nach Paris!". Bestimmt hat Charles de Batz-Castelmore das verbockt. LOL!
Andere Männer wären froh, hätten sie eine solche Ehefrau.

Aramis · vor einem Monat

Allerdings! Wirklich schade, dass d`Artagnan nicht die Chevreuse geheiratet hat - mit der hätte er sein blaues Wunder erlebt! ;)