Reviews für And if I were to meet.... von anonymer Autor

Maike · vor 14 Jahren

Höchst amüsant... *g* Das Kapitel ist bisher eins der Besten in dieser Geschichte. Ich konnte mich vor allem über Athos' Frage, ob Grimaud seinerseits in seiner Abwesenheit etwas getrunken hätte, gut amüsieren... Und dann auch noch eine blonde Frau... Oh, armer Comte de la Fère. Eine Frage... Ist Dein Villon von (einem vielleicht im falschen Jh. unterwegs befindlichen) Francois Villon inspiriert, oder ist das ein anderer?
Wie auch immer - lustig war das hier allemal.

Viele Grüße

Maike

Marenvs · vor 14 Jahren

Hallo Linda,

das war ein ganz tolles Kapitel. "Vielleicht" unkeusch... *g* Da hab ich schon sehr grinsen müssen. Villon finde ich auch sehr nett. In den kurzen Absätzen, in denen er vorkommt, mag ich ihn schon! Nett, dass Aeris und Mumm auftauchen. *g* Ich hoffe, Villon hält sie von Dummheiten ab. ;-)

Viele Grüße
Maren

Teclador · vor 14 Jahren

Hallo Linda,

zu allererst: Ich mag Villion! Es ist schön zu sehen wie er sich um die kümmert.

Und auch die Buße für Athos war gut! Bis Lichtmess kein Alkohol! Ja, dieser Priester ist ein Menschenkenner. Vielleicht hast du ja bei deim nüchternen Athos eine echte Chance.
Es macht totalen Spaß den Fortgang deiner Geschichte zu lesen!

Doro

kaloubet · vor 14 Jahren

wunderbar! Ihr habt vielleicht unkeusches getan? Ja, das ist ärgerlich, wenn man sich so gar nicht erinnern kann! Aber kein Tropfen bis im Februar - fast zwei lange Monate - puh, ich leide mit ihm ;-)
Grüße
Kalou

xalibur · vor 14 Jahren

Also ganz habe ich das nicht verstanden: Der Schließer erzählt Cavoyes, Dein Bruder wäre letztes Jahr gestorben, aber Cavoyes sperrt Dich unter einem Vorwand erstmal ein? Was hat er vor?

Aber sehr spannend. Und daß Du ihm einen Friesen schenkst - ich liebe die Rasse. Falls ich mir je ein Pferd leisten kann, wirds ein Friese!

Liebe Grüße
Linda

Anonymer Leser · vor 14 Jahren

Liebe Linda,

überschätze mein französsich nicht! Ich habe aufgeschnappt, dass von irgendjemandem der im vorigen Jahr gestorben ist, die Rede war. Und mein Bruder ist lt. Cavoyes flüchtig.

Und Friesen mag ich auch sehr sehr gern! Schön dass du das ähnlich siehst.

Liebe Grüße

Doro

Marenvs · vor 14 Jahren

Tja, ich würde sagen, jetzt hast du ein Problem - aber immerhin Susanne gefunden. ;-) Bin gespannt, wie Du da wieder rauskommst! (Zur Not gibt es garantiert irgendwo ein Rettungskommando [dass sich eher selbst noch miteinsperren lassen dürfte, als wirklich hilfreich zu sein *g*])

Anonymer Leser · vor 14 Jahren

Hallo Maren,

ist lieb dass du so tapfer ein Rettungskommando anbietest, und bitte lass dich nicht auch noch einsperren! fuer einen "sit in" duerften zwar Germanistikhoersaele aber schwer die Bastille geeignet sein.
Und wenn ich nicht mehr weiterweiss (...gruend ich einen Arbeitskreis..*g* nein) kann ich immer noch drauf bauen, dass ein oder zwei meiner Jungs vielleicht doch ein wenig nett sind und mich da rausholen.

Doro

Selene · vor 14 Jahren

Fieses Pferdchen hast Du Dir da ausgesucht.. *gg*
Arme Doro, nun sitzt Du also. Deine Helden sind aber nicht sehr nett. ;)

Anonymer Leser · vor 14 Jahren

Liebe Stella,

ich habe nie gesagt, dass meine Helden vordergründig *nett* sind, man muss sie schon sehr gut kennen um ihre netten Seiten zu entdecken.

Doro

Teclador · vor 14 Jahren

Hallo,

ihr zwei streitet Euch ja schön um den Herrn Leutnant. Und der Arme weiß noch nichts von seinem Glück. *g*

Herrlich fand ich auch die Überlegungen zu schickem "Schmutzgrau". *g* Das war schon nicht schlecht.

Und ja, man sollte einen Plan haben ehe man redet. Es macht auf jeden Fall Spaß euer Abendteuer weiter zu verfolgen.

Doro

Anonymer Leser · vor 14 Jahren

Ach , ohne Plan ist es doch viel amüsanter. ;)

Teclador · vor 14 Jahren

[quote] Was im 17. Jahrhundert Hausmedizin war, fällt heute bestimmt unter das Betäubungsmittelgesetz. [/quote]

*lach* *kicher* *kringel* Einfach schön. Da hast du ein herrliches Kapitel verfasst! Athos und die blonden Haare... vielleicht treibst du ihm ja Mylady aus? Das wäre doch eine schöne Geschichte.
Auf jeden Fall mag ich die Art wie du die Geschichte erzählst und Villon ist auch sehr nett.

Dorothea

PS. Tenaka hat das mit den Verwundungen nicht bedacht, er ist ein bißchen zu sehr von sich selbst ausgegangen...

Selene · vor 14 Jahren

Hallo!

Armer Athos, wird gleich an Anne erinnert. Der hat aber auch nur sie im Kopf. *g*
Feines Kapitel hast Du geschrieben. Ich bin gespannt, was bei Dir als nächstes passiert.